liegend.at
liegend.at

Erste Kundenerfahrungen mit Kettwiesel Kross

Erste Kundenerfahrungen mit Kettwiesel Kross

Kettwiesel Kross

Das Dreirad fährt sich wunderbar leichtgängig, schwerelos und knieschonend, der Sitz traumhaft weich, bequem und ladet zum Verweilen und gleichzeitig zum Fahren ein, die Federung ist perfekt, vor allem, wenn die Straßenlage neigt ist ein guter Ausgleich vorhanden (man freut sich fast über jeden Hügel), die Endschaltung ist bedienerfreundlich und einfach. Nur bei Straßenfahrten surren die Räder am Asphalt und bremsen die Laufgeschwindigkeit erheblich ein. Das ideale Dreirad für ältere oder gehandikapte Menschen oder jene, die gerne ohne Hektik und Geschwindigkeitsrausch fahren und dabei die Natur genießen möchten. Sportler sollten andere Modelle wählen, denn die Gangschaltung hört ja im 8. Gang auf und danach heißt es nur noch treten, was das Zeug hält. Dabei leidet dann aber schon die Laufruhe und das Kettwiesel wird instabil. (Wegen zu hohe Trittfrequenz) Mein Optima ist um ein Vielfaches schneller, aber auch umso härter zu fahren, vor allem, wenn es um Hügeln oder Schotterwege geht (Traktion). Ich schwanke zwar altersmäßig noch zwischen schweißtreibender Sportlichkeit oder bequemer Annehmlichkeit, aber ich werde mich auf jeden Fall für ein 2. Kettwiesel Cross entscheiden, jedoch mit breiterem Sitz (XXL) und laufruhigeren Rädern (z. B. Schwalbe Marathon), mit denen ich aber trotzdem noch im Gelände fahren kann. (Regine B. – bei BadRadkersburg)

Es ist kein problem auch andere Schaltung auswählen und dafür auch höhere Geschwindigkeit erreichen ohne zu schnell zu treten. Mit Schlumpf MountainDrive oder Rohloff Nabengetriebe vielleciht… Bei mir können sie Klimax 2K EVO mit Shimano Steps eAntrieb ausprobieren. Traumhafte kombination! 😉

Comments are closed.

Scroll Up