liegend.at
liegend.at

Liegeräder in Das “British Pathé” Archiv

Liegeräder in Das “British Pathé” Archiv

Im Video aus dem Jahr 1932 (unten) ist ein sehr frühes Modell des Mochet-Liegerades zu sehen, das damals noch den Namen Velocar trug. Es stammt nämlich aus einer Variante auf vier Rädern des Mochet-Autos mit Menschenantrieb. Im Video wurde es einfach “Fahrradsofa – etwas ganz Neues für den müden Geschäftsmann” genannt.

Das zweite Video aus dem “British Pathé” Archiv ist aus dem Jahr 1934 und wurde wahrscheinlich vor dem für die Liegeräder schicksalshaften 1. April 1934 aufgenommen, als sich UCI entschied die Definition des Fahrrads zu ändern. Im Video wurde von dem Journalisten nämlich der Stundenrekord erwähnt, den Francis Faure am 7.Juli 1933 setzte und damit die Welt des professionellen Radsports erschütterte.

Wir können einfach nur raten, welche Formen der Fahrräder wir heutzutage fahren würden, falls UCI damals die Liegeräder bei Wettrennen nicht verbieten würde. Ganz bestimmt würde vieles anders sein!

Auf jeden Fall können Sie sich trotz des Teilnameverbots an offiziellen Wettrennen bequemes Radfahren mit ausgezeichneter Aussicht gönnen. Falls Sie auf irgendwelchem Radmarathon zufällig gewinnen werden… dürfen Sie sich überhaupt nicht wundern, dass Sie disqualifiziert werden. Deshalb hasten Sie nicht und nehmen Sie sich Zeit zum Genießen!

Comments are closed.

Scroll Up