liegend.at
liegend.at

Wird Damjan diesmal ein neuer Weltrekord gelingen?

Wird Damjan diesmal ein neuer Weltrekord gelingen?

Schon mehrere Jahre gilt Damjan Zabovnik als einer der führenden Designer unter den Enthusiasten für Fahrzeuge, die mit menschlicher Kraft betrieben werden. Das Fahrzeug Eivie I, mit dem er im Jahr 2003 zum ersten Mal den europäischen Rekord auf 200 Meter mit fliegendem Start setzte, und zwar 109,8 km/h, befindet sich jetzt im Technischen Museum Slowenien in Bistra.

Eivie II erhob ihn zu zwei Weltrekorden; 87,1 Kilometer in einer Stunde (2009); und Tieflandweltrekord 200 m mit fliegendem Start, 107,2 km/h (2009), der noch heute vorhanden ist. Mit dem Fahrzeug Eivie III konnte er sich bis heute am meisten dem Welthöhenrekord annähern, denjenigen sie jedes Jahr im Battle Montain, Nevada, versuchen zu brechen. Die fliegenden 200 Meter legte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 124,2 km/h (2010) zurück.

Im Jahr 2011 setzte Francesco Russo den neuen Weltrekord auf 1 Stunde: 91,6 Km. Das Fahrzeug Eiviestretto war leicht angepasstes Design Eivie III, das sie zusammen gestaltet und angefertigt haben. Im vorigen Jahr entstand das neue Fahrrad Eivie IV. Schon ein paar Monate nach Entstehung nahm Damjan an dem erwähnten WHPSC (World Human Powered Speed Challenge) in Nevada teil. Bedauerlicherweise gab es damals auf dem Fahrrad noch zahlreiche technische Probleme, vor allem Störungen in Stabilität, deshalb konnte er sich mit dem Ergebnis nicht rühmen.

Damjan-Zabovnik-Eivie-01

Schon sofort nach dem Ereignis im Battle Mountain im Herbst, stellte er fest, wie er Probleme beseitigen kann und schon sehr bald konnte er auf der kurzen Strecke des Flughafens Slovenj Gradec mit einer Geschwindigkeit von 82 km/h dahinbrausen. Im Frühling und im Sommer besuchte er mehrmals Dekra Test Oval in Deutschland, wo wegen des unbegrenzten Anlaufes die Geschwindigkeiten noch größer sein können. Er schaffte fast den neuen einstündigen Weltrekord zu setzen, als er 24 Minuten lang verharrte und die Kreise mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit auch über 94 km/h machte.

Auf dieser Strecke kann Damjan auch stets ermitteln, wie schnell das Fahrzeug ist; Quotiente aus Luftwiderstand und Rollreibung. Eivie IV hat in diesem Augenblick weltweit keine Konkurrenz. Am Ende des letzten 24 minutigen Versuches den 1-stündigen Rekord zu brechen, konnte er in zwei Minuten Drehungen mit den Pedalen von 255W die Geschwindigkeit von 101km/h zu erreichen. Jedoch war der Angriff auf den Rekord wegen Müdigkeit leider unterbrochen.

Damjan-Zabovnik-Eivie-03

Doch die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Gerade jetzt bereitet sich Damjan auf WHPSC 2014 vor. In letzten Augenblicken bekommt er Stifter und Sponsoren, die vielleicht Zeugen eines neuen Weltrekords sein werden: über 133,8 km/h. Er ist sich bewusst, dass er auf seinem Weg vom »fine-tuning« Eivie IV so manchen Fehler machte und musste manch ein Versprechen hinunterschlucken. Jedoch glaubt er trotzdem, dass es auf der Welt genug Menschen gibt, die ihm eine neue Gelegenheit geben werden und noch immer an ihn glauben. Denn, der Standpunkt vom Lance Armstrong: »Es geht nicht um das Fahrrad«, stimmt nicht. Hier »geht gerade um das Fahrrad«. Wenn der Luftaufstand 25 oder mehrfach kleiner ist als beim gewöhnlichen Fahrrad, beginnen die Wunder.

Damjan-Zabovnik-Eivie-04

Damjan trainiert fleißig und sammelt Sponsorenmittel, die ihm den Auftritt auf dem diesjährigen Ereignis im Battle Mountain ermöglichen werden. Helfen wir ihm seine Träume zu verwirklichen.

Post Tagged with ,

Comments are closed.

Scroll Up